Ök. Paulus-Reise nach Zypern 2.-9.10.2017

Ök. Paulus-Reise nach Zypern 2.-9.10.2017

„Auf den Spuren von Paulus auf Zypern“
8-tägige Reise vom 2.10. bis 9.10.2017

Achtung: Geändertes Reisedatum gegenüber der ersten Ankündigung! Noch vier Plätze frei!

Leitung: Pfarrer Reinhard Lohmeyer und Pfarrer Martin Weber

Zypriotisch, zyprisch oder türkisch? Machen Sie sich selbst ein Bild! Diese Rundreise auf die bezaubernde Insel im östlichen Mittelmeer, die in der Antike als Geburtsort der Aphrodite galt, möchte die ganze Insel in den Blick nehmen. Zypern bildet seit Jahrtausenden eine Kulturbrücke zwischen Orient und Okzident. Das gesunde Klima, die Kunstschätze und beeindruckende Schönheit der Insel machen sie zu einem lohnenswerten Reiseziel. Wir führen Sie nach Paphos, wo Paulus vor dem römischen Statthalter stand, ins steinzeitliche Khirokitia, zum frühchristlichen Gemeindezentrum in Kourion, zur Johanniterkommende Kolossi, zum Aphrodite-Heiligtum von Alt-Paphos und vor Bildzeugnisse byzantinischer Glaubenswelt in ausgewählten orthodoxen Klöstern und Kirchen. Die Reise führt bewusst auch in den nördlichen, weitgehend noch unbekannten Teil der Insel Zypern! Wir begeben uns in traumhafte Landstriche und auf die Spuren einer turbulenten, einzigartigen und wechselvollen Geschichte. Dazu gehört u. a. das herrlich gelegene Kloster Bellapais, die nordzyprische Altstadt von Nikosia, die Burg St. Hilarion und selbstverständlich das antike Salamis, in dessen Synagogen einst Paulus und Barnabas predigten (Apg 13,5). Über viele Jahrhunderte prägten ganz unterschiedliche Völker die Insel. Das ist auch heute noch so: Natürlich werden wir auch die aktuelle politische Situation im Spannungsfeld zwischen Griechenland und der Türkei in den Blick nehmen und fragen, welche Vorurteile und Probleme in beiden Teilen der Insel bestehen.

Auf einen Blick:
 Große, umfassende Zypernreise, die die Insel als Gesamtheit in den Blick nimmt
 Europäische Kulturhauptstadt 2017 Paphos
 Einführung in die byzantinische Glaubenswelt anhand der Bildzeugnisse in ausgewählten orthodoxen Klöstern und Kirchen
 Paulus und Barnabas auf Zypern
 Zyprische Gaumenfreuden: Erleben Sie, wie der traditionelle Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch hergestellt wird, backen und essen Sie selbsthergestelltes Brot, eine Weinverkostung im Weindorf Koilani und ein typisches Meze-Mittagessen im Troodos-Gebirge
 Stimmungsvolles Abendessen im Klostergarten der Abtei Bellapais

Informationsblatt Zypern 2017   Anmeldeformular und Reisebedingungen


1. Tag: Montag, 02.10.2017
Aufbruch und Ankommen
Am sehr frühen Morgen Bustransfer vom Parkplatz Strier, Ibbenbüren, bis Düsseldorf. Flug von Düsseldorf über München nach Larnaka im Südosten der Insel Zypern. Wir beginnen unsere Reise mit einem kleinen Spaziergang in ein kleines Dorf. Die Bäuerin einer nahegelegenen Ziegenfarm stellt noch selbst den berühmten zyprischen Halloumi-Käse aus Schaf- und Ziegenmilch her und ist gerne bereit, den Gästen die Herstellung des Käses zu erläutern Anschließend Fahrt nach Limassol und Hotelbezug für vier Nächte im Hotel Miramare Beach.

2. Tag: Dienstag, 03.10.2017
Aphrodite und Paulus
Ausflug über Petra tou Romiou, den sagenhaften Geburtsort der Aphrodite, nach Jeroskipos: Besichtigung der Fünfkuppelkirche aus dem 10. Jh. Abstecher zum Kloster Ajios Neophytos mit Fresken des 12.-16. Jhs. In der Europäischen Kulturhauptstadt 2017, Paphos, wo Paulus vor dem römischen Statthalter stand (Apg 13,6-13), sehen wir die „Königsgräber”, großartige Mosaik-Fußböden mit mythologischen Szenen, Odeon, Reste des byzantinischen Hafenkastells und die „Paulussäule”. (ca. 140 km)

3. Tag: Mittwoch, 04.10.2017
Burg, Theater, Kloster und Wein
Fahrt zur mittelalterlichen Burg Kolossi westlich von Limassol: Die Kreuzritterburg war im Mittelalter für die Produktion auserlesener Weine berühmt. Commandaria, der „Wein der Kreuzritter“, gilt heute als der berühmteste Wein der Insel. Besuch der griechisch-römischen Ruinenstadt Kourion mit ausführlicher Führung: frühchristliche Basilika, das Amphitheater und das Haus des Eustolius mit seiner gut erhaltenen Badeanlage. In der Nähe der Ruinenstadt befindet sich das Heiligtum Apollo Hylates, das ebenfalls besichtigt wird. Weiterfahrt nach Omodos: Spaziergang durch die malerischen Gassen. Bevor es zurück zum Hotel geht, wird im Weindorf Koilani ein lokaler Weinbetrieb (mit Verkostung) besucht. (ca. 110 km)

4. Tag: Donnerstag, 05.10.2017
Kirchen in den Bergen und Szenenwechsel
Ausflug in die Berglandschaft des Troodos. Besichtigung der vollständig ausgemalten einschiffigen Kuppelkirche Panajia tou Arakou in Lagoudera. Die Kirche Panajia Phorviotissa nahe Asinou ist berühmt für ihre Fresken aus dem 12. Jahrhundert. Nach einem typisches Meze-Mittagessen Rundgang im schönen Ortskern dieses Dorfes Kakopetria. Besichtigung der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Kreuzkuppelkirche Ajios Nikolaos tis Stegis, der Kirche des „hl. Nikolaus vom Dach”, welche eindrucksvolle Fresken aufweist.

5. Tag: Freitag, 06.10.2017
Letzte geteilte Haupststadt und der Norden Zyperns
Fahrt nach Nikosia/Lefkosia: Besuch in der Johanneskirche, der Kirche des Erzbischofs und Besuch im Ikonenmuseum. Anschließend geht’s in den Nordteil. Vorbei an der Venezianischen Säule erreichen Sie den Büyük Han, eine restaurierte, große Karawanserei, in der jetzt kleine Kunsthandwerksläden untergebracht sind. Weitere Zeugen aus der mittelalterlichen Epoche der Stadt sind der Bedesten, die frühere Nikolauskirche und die ehemalige Sophien-Kathedrale, die heutige Selimiye-Moschee: Die Schönheit ihrer gotischen Architektur beeindruckt noch heute. Fahrt zur Küste nach Kyrenia und Besichtigung des Kastells, das zuletzt im 16. Jh. von den Venezianern verstärkt wurde: Im Inneren wird ein 2.300 Jahre altes Handelsschiff samt seiner Fracht ausgestellt, ein imposantes Beispiel antiken, maritimen Handwerks. Fahrt ins Dorf Bellapais zur Besichtigung der gleichnamigen, berühmten Prämonstratenser-Abtei, „Abtei des Friedens“, die hoch auf einem Felsvorsprung thront. Das Bauwerk gilt als Meisterwerk gotischer Kunst. Stimmungsvolles Abendessen im Klostergarten. Hotelbezug für drei Nächte.

6. Tag: Samstag, 07.10.2017
Paulus und Barnabas
Zunächst besuchen wir das ehemalige, für die orthodoxen Christen der Insel außerordentlich bedeutsame Kloster des hl. Barnabas: Barnabas, der mit dem Apostel Paulus das Evangelium auf der Insel predigte (Apg 13,4 soll der Überlieferung nach im Jahre 477 dem damaligen Erzbischof Anthermios erschienen sein und ihm die Lages seines Grabes enthüllt haben. Das nahegelegene Salamis war in der Antike die größte Stadt auf Zypern: Die Apostelgeschichte berichtet, dass Paulus und Barnabas in den Synagogen von Salamis predigten (Apg 13,5): Gang durch die weitläufige archäologische Stätte zu Theater, Gymnasium, Thermen und zur Epiphanius-Basilika. Danach Stadtrundgang durch das mittelalterliche Famagusta: Innerhalb der imposanten Stadtmauern stehen zahlreiche gotische Kirchen aus dem 13. und 14. Jh. Die bedeutende Nikolaus-Kathedrale, einst als Krönungskirche gebaut, wurde in osmanischer Zeit zu einer Moschee umgewandelt. Unterwegs halten wir an einer Ölmühle und tauchen ein in die Geschichte der Olive, eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheitsgeschichte. (ca. 170 km)

7. Tag: Sonntag, 08.10.2017
Brot und Käse, Burgen, Wald und Klöster
Eine weitere Kreuzritterburg, Kantara, befindet sich im Beşparmak-Gebirge: Von hier schweift der Blick entlang der Küste, gen Norden bis hin zur Türkei, im Süden zum Golf von Famagusta und Richtung Osten zur Spitze der Halbinsel. Nach kurzer Fahrt ist das Dorf Büyükkonuk erreicht, hier erwartet uns eine leckere zyprische Stärkung und danach zeigen uns Dorffrauen wie der bekannte zyprische Käse Hellim zubereitet. Während die Frauen erzählen, wie aus ihrem Dorf ein Ökodorf wurde, backen und verzehren wir unser eigenes Holzofenbrot. Danach Fahrt hinauf in den Alevkaya-Wald. Hier unternehmen wir eine leichte Wanderung (5 km, ca. 1,5 Std), vorbei an Aleppokiefern, Zistrosensträuchern, Stecheichen, Dornigen Ginster, Terpentinpistazien, Erdbeerbäumen, Myrte und Lorbeerbäumen zum versteckt gelegenen Kloster Antiphonitis. Die aus dem 12. Jh. stammende Klosterkirche ist die einzige auf Zypern erhaltene byzantinische Kuppelkirche des Acht-Stützen-Typus. Raumeindruck und Bildprogramm sind überwältigend. Rückkehr zum Hotel und am frühen Abend.

8. Tag: Montag, 09.10.2017
Abschied und Heimreise
Besuch der grandiosen Kreuzritterburg St. Hilarion, im Volksmund auch „Schloss der 1000 Gemächer“ genannt: Die Burg wurde auf einem 730 m hohen Felsen von den Byzantinern errichtet und von den fränkischen Lusignans weiter ausgebaut. Fahrt zum Flughafen von Larnaka und Rückflug über München nach Düsseldorf. Bustransfer vom Flughafen zum Parkplatz Strier in Ibbenbüren.


Zypern & Nordzypern
Reisedatum: 02. – 09.10.2017
Im Reisepreis enthaltene Leistungen:
 Bustransfer zum Flughafen Düsseldorf und zurück
 Linienflug mit Lufthansa in der Touristenklasse von Düsseldorf über München nach Larnaka und zurück
 Transfers vom Flughafen zum Hotel und zurück
 8-tägige Rundreise lt. Programm
 Unterbringung in Hotels der guten Mittelklasse im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche, WC
 Halbpension (Frühstück & Abendessen)
 landeskundige, deutschsprachige Reiseleitung
 alle Eintrittsgelder laut Programm
 alle Flughafen- und Sicherheitsgebühren
 Reisetasche oder Rucksack im Handgepäckformat
 1 Liederbuch für unterwegs
 Trinkgelder für das Hotelpersonal, die örtliche Reiseleitung und den Busfahrer
 Honorare für Begegnungen
 einige Mittagessen
Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind:
 Ausgaben persönlicher Art
 Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten
Einreisevorschriften:
Personalausweis oder Reisepass erforderlich!
Reisepreis (pro Person):
Ab 32 Teilnehmern € 1.370,00 bei Unterbringung im Doppelzimmer
€ 190,00 Zuschlag für das Einzelzimmer
€ 43,00 Zuschlag für das Zimmer mit Meerblick für das Miramare Beach Hotel
Der Grundpreis bezieht sich auf eine Mindestteilnehmerzahl von 32 Teilnehmern. Bitte beachten Sie zu Mindestteilnehmerzahl und Reiseabsage Punkt 9.2 in den beiliegenden Reisebedingungen. Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalterinsolvenz abgesichert. Den Sicherungsschein von Reisegarant bewahrt Ihr/e Gruppenverantwortliche/r treuhänderisch für die Gesamtgruppe auf, von der/dem Sie auch den aktuellen Buchungsstand erfahren.
Beratung, Anmeldung:
Pfarrer Martin Weber, Groner Allee 54, 49477 Ibbenbüren – Telefon 05451-593020, eMail: Martin.Weber@heiligkreuz.info
Pfarrer Reinhard Lohmeyer, Bodelschwinghstraße 4a, 49477 Ibbenbüren, Telefon 05451-18391, eMail: reinhard.lohmeyer@t-online.de
Reiseveranstalter:
Biblische Reisen GmbH, Silberburgstr. 121, 70176 Stuttgart