2015/3. Manöverspiel + AG's + Geschichten-Rallye

2015/3. Manöverspiel + AG’s + Geschichten-Rallye

22.45 Uhr: Die erste Gruppe ist wieder zurück. Morgen fängt das Wecken und Frühstück eine Stunde später an!

21.35 Uhr: Die Gruppen machen sich nach und nach zur Geschichtenrallye auf. vor einer halben Stunde haben wir noch einen schönen vollen Regenbogen über unserem Hof gesehen!

19.24 Uhr: Das Abendessen ist vorbei. Bis 21.30 Uhr haben die Gruppen jetzt Zeit, für den „Goldenen Putzlappen“ ihre Zimmer in Ordnung zu bringen. Dann beginnt die „Geschichtenrallye“, unsere erste Nachtwanderung. Wenn das Wetter mitspielt.

15.05 Uhr: Die AG’s beginnen. Keiner wollte Window-Colors machen… Dafür gibt es Tischtennis, Kicker, T-Shirt bemalen, Fimo, Werwolf und… na, was macht man im Regen draußen!? Wasserrutsche mit Hoppi und Kai!


13.20 Uhr: Das Mittagessen hat etwas länger gedauert als sonst. Es gab leckere Frikadellen bis zum Abwinken, für einige Betreuer auch mit Spezialfüllung (Milch wurde hinterher gereicht!). Dazu Erbsen und Möhren, Kartoffeln, Soße und Wassereis zum Nachtisch. Die Küche bekommt ein dickes Lob dafür! Heute Nachmittag gibt es AG’s. Die Gruppe von Jens hatte sich zu schnell für das „Lädchen“ gemeldet, eigentlich wollten sie „in die Stadt“ zum einkaufen. Da es sich aber gerade eingeregnet hat, war diese Spontanentscheidung wahrscheinlich sehr gut.

12.02 Uhr: Doppel-Ups… Ein Regenschauer kommt nieder. Da sich der Pavillon verzogen und nicht hatte aufbauen lassen, müssen Chris und Burti nun im Regen braten. Und die Kinder kommen durch den Regen zurück, als der Schauer gerade aufhört…

11.00 Uhr: Das Spiel um die Wald-Düne ist voll im Gange. Vier Gruppen streiten um die besten Karten. Der Reiz dieses Spieles liegt ausschließlich darin, sich nicht an die Regeln zu halten! Das ist wie italienischer Autoverkehr: der rollt auch nur, wenn man sich verlässlich nicht an bestimmte Vorgaben hält… Die Betreuer(innen) spielen dabei natürlich eine nicht unerhebliche Rolle. Mittendrin kommt neue, bislang unbekannte Kreativität aus: einer Gruppe erobert alle anderen Fahnen! Das bringt zwar keine Punkte, aber Spaß und Anerkennung. wettermäßig ist es etwas wärmer als befürchtet, es kommt zwischendurch immer mal wieder die Sonne durch, aber auch ein paar Tropfen Regen. Das tut dem Spiel aber keinen Abbruch. Auf dem Hof muss die Küche deswegen aber den großen Pavillon aufbauen, damit kein Regenwasser in die Bräter tropft: heute gibt es (zum ersten Mal) Frikadellen!

Montag, 27. Juli 2015, 9.20 Uhr: Heute Morgen waren vor dem Wecken KEINE Kinder unterwegs – das ist für den zweiten Tag eher ungewöhnlich. Zwar hatte sich eine Jungengruppe angeblich schon um 7 Uhr geduscht, war danach aber wohl wieder eingeschlafen… Die Wetteraussichten für den heutigen Tag sind durchwachsen und zumindest kühl. Aber im Augenblick regnet es nicht. Wahrscheinlich machen wir gleich das Manöverspiel im Wald.

 

2015/3. Manöverspiel

Alle Berichte

Alle Bilder

Alle Videos

Hengelo 2010

Hengelo 2009