Appelscha Tag 6, Do: AG's + Betreuer gegen Kinder + Casino

Appelscha Tag 6, Do: AG’s + Betreuer gegen Kinder + Casino

22.30 Uhr: Das Casino wird abgebaut. Mit einer dreiviertel Stunde Verspätung hatte es begonnen. Es gab zahlreiche Stände, an denen sich die Kinder versuchen und ihre Lager-Euro einsetzen konnten. Auch Aktienkurse waren interessant, um das Geld zu vermehren oder zu vernichten. Besonders beliebt war eine Außenstation: I bet you will. Durch teilweise etwas mutige Aktionen konnte man zusätzliches Geld verdienen. Jetzt sind die Kinder dabei, sich für die Nacht fertig zu machen, dann gibt es gleich das Abendradio.
Das Video vom Casino-Abend:

I bet you will: Eine halbe Zwiebel essen…

19.25 Uhr: Das Casino-Spiel ist in der Vorbereitung. Beim Abendessen gab es zum ersten Mal das beliebte holländische Brot. Außerdem sind unsere ersten 100 Toilettenpapierrollen zu Ende…

17.42 Uhr: Die letzte Disziplin ist zu Ende: zwei Minuten mit möglichst vielen Leuten die Rutsche herunter rutschen. Die Kinder schaffen in dieser Zeit 112, die Betreuer(innen) 85 Durchgänge. Nach Zählung der Betreuer(innen) ist nun Gleichstand im Endergebnis, die Kinder rechnen sich einen Punkt mehr an. Dann kommt – wie geplant – unvermittelt die Wasserschlacht, die sich bis kurz nach 18 Uhr hinzieht. Jetzt bemühen sich alle wieder zum Abendessen trocken zu werden.



17.25 Uhr: Das Fußballspiel ist zu Ende. Die Meinungen gehen auseinander: Beim Stand von 9:4 für die Kinder haben die Betreuer entschieden, dass das nächste Tor entscheiden soll – und sind nun der Meinung, mit 5:9 gewonnen zu haben…

16.42 Uhr: In einem spannenden Match gewinnen die Kinder letztendlich das Völkerballspiel. Zunächst gewinnen die Kinder ein Spiel gegen die Betreuer, dann die Betreuer gegen die Mädchen. Schließlich gewinnen die Jungen gegen die Betreuer(innen): am Schluss stehen sich nur die beiden Könige gegenüber – und Steffen wir zwei Mal abgeworfen! Nach einer kurzen Pause geht des zum Fußballduell einen Platz weiter.

15.57 Uhr: Auch das zweite Volleyballspiel gewinnen die Betreuer mit 25:14 gegen die Kinder. Damit steht es 1:0 für die Betreuer(innen). Jetzt geht es nach einer kurzen Erfrischungspause auf das Völkerballspielfeld. Die Sonne lacht uns mit 24 Grad an. Ich erhalte die geheime Anweisung, nach der vierten Disziplin zum Schluss eine Wasserschlacht anzuzetteln…

15.41 Uhr: Das erste Spiel Volleyball gewinnen die Betreuer(innen) mit 25:19 gegen die Kinder!

15.06 Uhr: „Betreuer gegen Kinder“ wird eingeläutet. Gleichzeitig startet die Lagerleitung, um die Fahrradrallye (für Morgen?) zur erkunden. Bestes Wetter.

13.18 Uhr: Das Mittagessen ist zu Ende. Das Geschnetzelte war so gut gewürzt, dass nach Ausverkauf von Lagergülle und Wasser noch Milch zum Löschen auf den Tisch musste. Aber den meisten Kindern hat es geschmeckt (ich hätte nur nicht sagen sollen, dass da auch noch zusätzlich Pilze untergemischt worden sind…). Zum Nachtisch dann Eis. Inzwischen knallt die Sonne wieder mit 22 Grad. Gleich um 15 Uhr gibt es „Betreuer gegen Kinder“ auf der Wiese: Fußball, Völkerball, Rutschen und Volleyball.
„Thorben Kaiser mikrogeil…“:

12.05 Uhr: Im Fotoordner befinden sich nun die Abenteuerbilder der Fahrrad-AG von der Schleuse in Appelscha.

9.40 Uhr: Die Kinder können sich für die AG’s eintragen: Joggen, Poker, T-Shirts/Batik, Gesellschaftsspiele, Tanzen, Fußball, Fimo, Fahrradtour, Volleyball.

9.12 Uhr: Der Tag fängt etwas müde an. In der Nacht hatte es etwas geregnet, der Himmel ist auch heute Vormittag bedeckt bei zurzeit 18 Grad. Gleich beginnen die AG’s. Die Küche hat schon einmal das gefrorene Geschnetzelte aus der Truhe geholt…

Ein Lied für Annahita:

Und hier alle Fotos des Tages:

2014/6. AGs + Betreuer gegen Kinder