Auch das Schnupperlager rollt los!

Auch das Schnupperlager rollt los!

Um Punkt 14:00 Uhr war es so weit: das Schnupperlager ist pünktlich in zwei Bussen mit 60 Kindern und rund 20 Betreuern in Richtung Niederlande gestartet. Nach 2014 und 2015 heißt das Ziel auch 2018 wieder Rijssen!

An dieser Stelle werden Eltern, Verwandte, Freunde und sonstige Interessierte täglich mit Informationen in den nun startenden zehn aufregenden Tagen Lager auf dem Laufenden gehalten.

Für das Betreuerteam gestaltet sich die Anreise in diesem Jahr deutlich komplizierter als in den Vorjahren. Da der Ferienhof „De Langenberg“ bis heute morgen von einer anderen Gruppe genutzt wurde, gab in diesem Jahr keinen Vortrupp, der normalerweise am Mittwoch den Hof bereits vorbereitet.

In diesem Jahr werden daher der von einem Elternteil zur Verfügung gestellte Transporter und Anhänger mit einem kleinen Räumungstrupp erst rund eine Stunde vor den Bussen eintreffen.
Hierfür und auch an viele andere Eltern, die sich angeboten haben, ein großes Dankeschön für die ausgiebige Hilfe und den reibungslosen Ablauf!

Während die Kinder am Nachmittag mit einem Teil der Betreuer ihre Zimmer und Betten beziehen, wird der andere Teil der Betreuer insbesondere die Küche und den Betreuerraum, in dem diverse Spielgeräte und Materialien lagern, einrichten.

Im weiteren Verlauf des Tages werden den Kindern zum Kennenlernen des Ferienhofes traditionell die Grenzen aufgezeigt. Im Spiel „Suche die Grenzen“ laufen Kleingruppen verschiedene Stationen ab und bekommen dort von den Betreuern die wichtigsten Regeln erklärt, zum Beispiel, dass das Betreten der Küche verboten ist und auf dem Hof immer Schuhe zu tragen sind. Dabei haben die Kinder verschiedene Aufgaben zu lösen und können sich so untereinander spielerisch leicht kennenlernen.

Gespannt dürfen wir auf die Entwicklung des Wetters warten. Pünktlich zur Abfahrt kam die Sonne zum Vorschein. Die Vorhersage für die folgenden Tage verspricht jeden Tag um die 25°C, Wolken und auch Regentropfen sind aber auch wohl immer wieder dabei.

 

Update, 22:30:

Die Kinder sind mittlerweile im Bett. Nach dem ersten Abendessen wurden am Abend weitere Kennenlernspiele wie „Alle, die…“ oder „Sortieren“ auf der großen Wiese gespielt.
Der Hof ist mittlerweile komplett eingerichtet, derzeit läuft die erste Betreuerrunde, in der die folgenden Tage geplant werden. Morgen früh wird zunächst der Hof geschmückt, damit sich alle noch ein bisschen wohler fühlen.