Bruder Klaus: Statue den Kopf abgeschlagen!

Bruder Klaus: Statue den Kopf abgeschlagen!

Und nun auch: „Der gute Hirte“ ist zerstört. Die fast 100 Jahre alte Figur, die im Prozessionshäuschen an der Dörenther Straße in Brochterbeck stand, ist Opfer eines vermutlich religiös motivierten Täters geworden. Das sei nicht gänzlich auszuschließen, hieß es gestern beim Staatsschutz in Münster. Er hat die Ermittlungen übernommen und geht von einem Serientäter aus.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Tecklenburg/Serie-reisst-nicht-ab-Der-gute-Hirte-liegt-in-Scherben

In der Bruder-Klaus-Kapelle auf dem Dörenther Berg ist der Statue des Heiligen der Kopf abgeschlagen worden! Das muss zwischen Dienstagnachmittag (26.11.2013) und Mittwochmittag (27.11.2013) passiert sein. Insbesondere der Kopf ist schwer beschädigt worden. Der Bildhauer Joseph Krautwald hatte die 2 Meter hohe Plastik in Diabas („vergrünten Basalt“) 1967 im Auftrag der damaligen Landjugend für die neu errichtete Bruder-Klaus-Kapelle hergestellt.

Hinweise an die Polizei unter 0 54 51 / 5 9 1 4 3 1 5

BBENBÜREN
27.11.2013 | Zerstörungswut
Bruder-Klaus-Kapelle: Statue geköpft
Die Serie der Zerstörungen an religiösen Objekten reißt nicht ab: Nun wurde an der Bruder-Klaus-Kapelle in Dörenthe einer Statue der Kopf abgeschlagen. In Püsselbüren zertrümmerten an einem Steinkreuz Unbekannte Teile einer Figur.

DÖRENTHE/PÜSSELBÜREN. Schon wieder! Schon wieder Vandalismus an einem religiösen Objekt, einer kirchlichen Einrichtung: In der Bruder-Klaus-Kapelle an der Münsterstraße in Dörenthe hat der Täter oder haben die Täter diesmal zugeschlagen. Nach Angaben der Polizei wurde einer Heiligenfigur der Kopf abgeschlagen. In dem Gebäude demolierten sie zudem eine Mamorsäule und warfen eine Blumenschale um. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin konnte die Tatzeit zwischen Dienstag, 16 Uhr, und Mittwoch, 12 Uhr, eingrenzen.
Bei der Kreispolizeibehörde in Steinfurt, die mit den Ermittlungen beschäftigt ist, sagt Pressesprecher Rainer Schöttler inzwischen die Worte „schon wieder“. Und er spricht von einem „hochgradig ärgerlichen Fall“. Denn inzwischen kann man wohl von einer echten Serie solcher Taten, solcher Sachbeschädigungen an religiösen Stätten im Tecklenburger Land sprechen. Denn auch am Püsselbürener Damm haben Unbekannte in dem Zeitraum zwischen Freitag vergangener Woche und Dienstag dieser Woche ein Steinkreuz beschädigt. Dort schlugen sie den unteren Teil eines Korpus ab, der zertrümmert am Boden lag.
In Mettingen hat es daneben vor einigen Wochen vier Übergriffe auf Wegekreuze gegeben. In Hörstel sind ganz aktuell in der Nacht zu vorgestern drei solcher Delikte vorgefallen. Und jetzt die Tat in der Bruder-Klaus-Kapelle in Dörenthe. Die Polizei kümmert sich nun seit Mittwoch auch um die Fälle in Dörenthe und Püsselbüren. Dringend werden Zeugen gesucht, die Angaben zu diesem neuen Vorfall machen können.
Hinweise an die Polizei unter 0 54 51 / 5 9 1 4 3 1 5.

Autor: Peter Henrichmann-Roock
Tel: 05451 933 239
URL: http://www.ivz-aktuell.de/lokales/ibbenbueren_artikel,-Bruder-Klaus-Kapelle-Statue-gekoepft-_arid,277511.html
© Ibbenbürener Volkszeitung – Alle Rechte vorbehalten 2013

IVZ_2013_11_28

IVZ_2013_11_29_Bildstöcke_k

 

Der Gute Hirte von Brochterbeck

 

IVZ_2013_12_03_Keköpft

 

IVZ_2013_12_05_Angst