Die Neulinge sind getauft!

Die Neulinge sind getauft!

Das Spiel Monopoly kennt wahrscheinlich jeder – bei uns heißt es natürlich Lageropoly. Anders als gestern angekündigt wurde das Spiel auf den Morgen vorgezogen.
Die Kinder wurden in 8 Gruppen aufgeteilt und starteten auf einem monopolyähnlichem Spielfeld in den vier Ecken. Die Straßennamen wurden ebenfalls an das Lager angepasst. Verteilt auf verschiedene Stationen gab es u. a. die zusammengehörigen Felder „Adrians Polizeistation“, „Bens Feuerwache“, „Laras Krankenstation“ oder „Maites Beauty Salon“, „Nikis Nagelstudio“ und „Pias Friseursalon“.

Bei den auf der Wiese verteilten Betreuern konnten die Teams die verschiedenen „Straßen“ kaufen und erhielten dann eine Besitzrechtkarte. Sollten andere Teams auf das verkaufte Feld kommen, hatten sie Miete zu zahlen. Die Miete konnten sich die Teams zwischendurch immer wieder abholen.
Das Gefängnis mit Gefängniswärter Vincent war auch ein beliebter Ort. Ein Team war dort gleich viermal wiederzufinden. Sie konnten sich befreien, indem sie verschiedenste sportliche Aktivitäten ausüben mussten.

Die genauen Regeln eines Monopoly-Spiels sollten an dieser Stelle größtenteils klar sein. Wie üblich gab es auch bei Lageropoly keinen Sieger, denn es konnten auch Schuldscheine aufgenommen werden. Am Ende des morgens lag jedoch das rote Team mit Theo und Hannes in Front.

Mittags konnten sich alle Hamburger zusammen stellen, dazu gab es Pommes. Ein bisschen Fast-Food darf auch im Lager nicht fehlen…

Danach fand auf der großen Wiese die Kindertaufe statt. Rund 30 Kinder fahren zum ersten Mal im Lager mit und mussten getauft werden. Mit dem jeweiligen Taufpaten, der seinem Täufling zum Schluss einen Namen gab, ging es mit verbundenen Augen durch diverse Stationen. Bei Niki und Cara mussten sie in Ziegenkacke (es handelte sich natürlich um Nutella) fassen oder unter einem imaginären Stacheldraht her krabbeln. Kein Kind hat die harte Taufe verweigert und alle wurde erfolgreich in die Lagerfamilie aufgenommen.

Abends feierten die Kinder gemeinsam in der Disco zur Musik von DJ Julian und spielten z. B. Stopptanz und Limbo. In der Cocktail-Happy-Hour konnte man Lagerbowle für einen Lagerdollar. Zum Abschluss der Party schallte das Fliegerlied von Tim Toupet durch den Raum.

Mittlerweile sind die Kinder im Bett. Hoffen wir, dass sie alle früh und ausreichend schlafen, da der morgige Mottotag mit Sicherheit anstrengend werden dürfte.