Gammelmorgen, Lager-Olympiade und Schnupperstraße (4. Tag)

Gammelmorgen, Lager-Olympiade und Schnupperstraße (4. Tag)

Am vierten Tag durfte das erste Mal richtig ausgeschlafen werden. Beim sogenannte Gammelmorgen können die Kinder selbstständig Frühstücken und auf dem Hof spielen gehen. Zum Mittag gab es Reis mit Gemüse und Chicken Nuggets. Als Nachtisch wurde holländischer Vla serviert.

Nach dem Mittagessen haben die Kinder an der Lager-Olympiade teilgenommen. Die einzelnen Disziplinen waren Sackhüpfen, Balancieren, Dreibeinlauf und viele mehr. Im Anschluss folgte noch die Revanche Betreuer gegen Kinder im Völkerball.

Abends wurde von den Betreuern, wie in den letzten Jahren auch, die Schnupperstraße (angelehnt an die Fernsehsendung „Schillerstraße“) inszeniert. Hierbei bekommen die Betreuer eine Szene vorgegeben, die sie spontan schauspielern müssen. Während des Schauspiels bekommen die Betreuer Regieanweisungen, die sie zu befolgen habe. Für die Kinder war es ein Vergnügen mit anzusehen, wie sich die Betreuer sprichwörtlich zum Affen machten. Nach der Schnupperstraße konnten die Kinder noch im Schlafsack „Die Drei Fragezeichen“ als Hörspiel hören, bevor es ins Bett ging.

 

Hier geht’s zu den Fotos!