Haushaltsplan 2013

Ausgeglichener Haushaltsplan 2013

Der Kirchenvorstand Heilig Kreuz hat den ausgeglichenen Haushaltsplan für das Jahr 2013 auf 1.600.345,06 Euro festgesetzt. Die Planung ist im Vergleich zum letzten Jahr ohne große Veränderungen und weist eine Zuführung zur Allgemeinen Rücklage (Überschuss) von 13.130 Euro aus. Die 58 Seiten starke Vorlage hat dem Pfarrgemeinderat vorgelegen und ist vom Bischöflichen Generalvikariat genehmigt. Sie kann hier eingesehen werden: Haushaltsplan 2013 (Datei 3725)

Etwa zwei Drittel des Haushaltes machen mit gut 1 Million Euro die dreiKindergärten aus, darunter zwei Familienzentren. Dieser Teil war bereits vor Monaten beschlossen worden, da er für das Kindergartenjahr ab August zählt.

Der erweiterte Verwaltungshaushalt sieht Ausgaben in Höhe von 579.080 Euro vor. Darin befinden sich zum Beispiel 178.490 Euro Personalkosten und 90.470 Euro Energiekosten. Zinsen für Kredite fallen nicht mehr an, da alle Darlehen abgelöst worden sind. Der Friedhof in Brochterbeck schlägt mit 20.210 Euro zu Buche und muss sich durch die Gebühren decken. Zurzeit kostet zum Beispiel ein Reihengrab 300 Euro.

Der Verwaltungshaushalt finanziert sich im Wesentlichen durch so genannte Schlüsselzuweisungen, die nach einem bestimmten System vom Bistum Münster aus den Kirchensteuermitteln verteilt werden. In diesem Jahr werden das 365.895 Euro sein, 3.200 Euro weniger als im letzten Jahr. Zusätzlich stellt das Bistum zurzeit weitere Zuschüsse für einmalig notwendige Investitionen zur Verfügung. Weitere Einnahmen sind unter anderem Kollekten und Spenden (38.450 Euro), Mieteinnahmen (12.120 Euro) und Gebühren und Erstattungen (66.005 Euro).