Israel/Jordanien 2014, Tag 11: Jerusalem

Israel/Jordanien 2014, Tag 11: Jerusalem

7.15 Uhr Frühstück, 8.15 Uhr Abfahrt mit dem Bus – zu Recht, denn die Touristen belagern Jerusalem! Wir beginnen mit der Kirche der Nationen unten im Tal, weil die meisten Touristenbusse dies als letztes Ziel haben. Als wir dann oben auf dem Ölberg an der Himmelfahrtskapelle sind (mit Blick auf das Goldene Tor am Tempelplatz und durch den Garten Gethsemane), sind die meisten Gruppen schon talwärts unterwegs. Dann Paternoster-Kirche (Grüße in Malayalam und Brasilianisch!), Besuch eines jüdischen Friedhofes und schließlich die Kirche Dominus Flevit mit dem schönen Ausblick auf die Altstadt (wir müssen lange warten, bis eine Messe feiernde Gruppe den Innenraum frei gibt).

Dann Mittagspause im Elias-Restaurant einer orthodoxen Kirche am Weg nach Jerusalem und Weiterfahrt in die Altstadt: Durch das Löwentor die Via Dolorosa zunächst zum Betesta-Teich und der Annakirche, wo wir Pater Huber in der Kirche finden. Der Weiße Vater aus Bayern singt mit uns einige Lieder in der Kirchde mit dem 8-Sekunden-Hall und erklärt, dass er noch vor nicht allzu langer Zeit im Kloster Hörstel war und Ibbenbüren kennt! Wir nehmen eine Videobotschaft von ihm mit!
Dann über mehrere Kreuzwegstationen durch die bevölkerten Wege über die Kirche der Armenier von oben in den großen Komplex der Grabeskirche. Ausgiebige Besichtigung der Grabeskirche. In das (katholische) Grab haben wir zeitlich keine Chance hineinzukommen, die Schlange davor ist zu groß. Die Menschenmassen sind etwas gewöhnungsbedürftig, als ich im Dezember hier war, war ich morgens fast alleine in der Kirche.
Durch das Jaffa-Tor finden wir zurück zum Bus, der uns um 17.30 Uhr wieder zur Unterkunft bringt. Um 18.15 Uhr feiern wir dort in der Kirche eine Messe, um 19 Uhr ist das Abendessen, um 20.20 Uhr haben wir ein Gespräch mit der Schwester Oberin der Beroomaeerinnen, die uns alles aus der Geschicht und von der heutigen Arbeiter erzählt. Der Herbergsbetrieb ist das eine Standbein, das andere ist der Kindergarten für 120 Palästinerserkinder. Schon eindrucksvoll! Wir sitzen noch etwas zusammen, dann lade ich noch 4 Videoclips und 160 Bilder rüber. Jetzt ist es 0.01 Uhr und ich bin todmüde! Morgen dürfen wir etwas länger schlafen, Uri hat für uns das Frühstück auf 8 Uhr heraufgehandelt, obwohl die Schwestern dann ihre Messe haben…

Videoclip: Blick vom Ölberg zum Tempelberg

Videoclip: Gesang in der St.-Anna-Kirche

Videoclip: Weißer Vater Helmut Huber in Jerusalem grüßt Weiße Väter in Hörstel

Videoclip: Grabeskirche in Jerusalem

Und hier die Fotos vom heutigen Tag

Israel 2014, Tag 11: Jerusalem auf einer größeren Karte anzeigen