Israel/Jordanien 2014, Tag 8: Red Canyon + Unterwasser-Observatorium Eilat

Israel/Jordanien 2014, Tag 8: Red Canyon + Unterwasser-Observatorium Eilat

Heute morgen geht es moderat zu: wecken um 7.30 Uhr, Frühstück um 8 Uhr (wieder sehr viel Auswahl, sehr lecker, gute Sesambrötchen, es sind aber wohl nur wenige Gäste hier), Abfahrt bereits um 8.45 Uhr, weil sowieso alle früh da waren und fertig sind.
Mit dem Bus geht es durch Eilat hoch direkt an der Grenze zu Ägypten westwärts in die Berge. Ein neuer Grenzzaum hat hier wohl viele illegale Grenzüberschreitungen verhindert. Ein Grenzübergang hier oben ist schon lange geschlossen.
Der Red Canyon ist ein kurzer, aber knackiger Canyon: 300 Meter lang, bis zu 30 Meter hoch – aber oft auch sehr, sehr schmal. Durch die Schlucht müssen wir uns teilweise an Handläufen und über Stahltreppen hinunter hangeln. Unten dann eine kurze Andacht mit Psalm 104 aus dem ersten Testament. Wieder herauf geht es oberhalb des Canyons über einen teilweise etwas abenteuerlichen Weg (nichts für deutsche Sicherheitsfachkräfte…). Oben steht Gott sei Dank schon der Eismann bereit.

Mittags machen wir eine halbe Stunde Pause in unserem Hotel und fahren dann entlag des Flughafens (also auf der anderen Straßenseite von unserem Hotel…) südwärts am Roten Meer entlag bis zum Unterwasser-Observatorium. In der weitläufigen Anlage machen wir erst einmal eine kurze Essenspause, dann kann jeder durch die insgesamt 11 Häuser und Themen gehen: das Aquarium draußen ist noch überschaubar, dann geht es in den Themenparl „Rotes Meer“, weiter in das Haifischhaus, dann über die Schildkröten und mehrere Außenbecken über einen langen Steg zum eigentlichen Unterwasserobservatorium, mitten in ein Korallenriff hineingebaut. Ich gehe erst die 90 Stufen zur Aussichtsplattform hoch und habe einen schönen Blick über Eilat, Akaba und Berge und Meer. Dann geht es mehrere Meter unterhalb des Meeresspiegels in das Korallenriff hinein, mit wunderschönen Ausblicken, die der Fotoapparat gar nicht richtig wieder geben kann. Dann kommt noch ein Haus mit selten Fischen, ein Amazonas-Haus u. a. auch mit kleinen Krokodilen und zu Schluss (wir sehen es kaum) ein kleines Becken mit Austern. Hier kann man sich für 60 Scheckel eine Auster kaufen und öffen lassen – wenn man Glück hat, ist eine Perle drin…

Mit dem Bus fahren wir gegen 15.30 Uhr wieder ins Hotel, wo einige schnell in den Pool springen. Gleich um 18.30 Uhr gibt es wieder Abendessen. Danach werden wir uns (wieder) an den Strand setzen. Zurzeit haben wir immer noch 30 Grad, zwischendurch waren es noch ein paar Grad mehr. Selbst in Jerusalem am Wochenende sollen es 30 Grad werden… Jetzt muss ich erst einmal das Schadstoffprogramm vom Rechner säubern, dass mir der kostenlose Hotelzugang einfach installiert hat…

Die Bilder vom heutigen Tag 

Videoclip: Gang durch den Red Canyon

Videoclip: Unterwasserobservatorium Eilat

Videoclip: Abend am Roten Meer in Eilat 


Israel 2014, Tag 8: Red Canyon + Unterwasserobservatorium Eilat auf einer größeren Karte anzeigen

Israel 2014, Tag 8: Abend-Wein am Roten Meer in Eilat auf einer größeren Karte anzeigen

Abend-Wein am Roten Meer in Eilat