Kinder sind begeistert vom Ausflug in das Freibad

Kinder sind begeistert vom Ausflug in das Freibad

Endlich! Fast den ganzen Geburtstag von Matilda strahlte die Sonne über Rijssen, perfekt für einen Ausflug in das Freibad „De Vijf Heuvels“ im Nachbardorf Markelo. Um 11 Uhr starteten die ersten 30 Kinder den Hinweg in einem alten amerikanischen Schulbus.

Kaum angekommen ging es für die meisten Kinder nach dem Umziehen direkt in das doch sehr kalte Wasser. Das machte ihnen aber nichts aus und sie stürzten sich mit Begeisterung von der Wasserrutsche. Vom Hof wurde die große Spielkiste mitgenommen, sodass auch außerhalb des Wassers genug Spielmöglichkeiten vorhanden waren.

Zur Stärkung gab es zwischenzeitlich die beim Frühstück geschmierten Brote und am Mittag für alle eine Pommes vom Kiosk. Gegen 16 Uhr ging es mit dem Oldschool-Bus wieder zurück zum Hof, um dort im Wald zum ersten Mal das bereits mehrfach gewünschte Manöverspiel zu starten.

Ziel des Spiels ist es möglichst viele Duelle gegen Kinder der anderen Teams zu gewinnen. Die Spielkarten „Löwe Alex“ und „Kung Fu Panda“ gehörten zu den stärksten Karten. Das Team, welches am Ende des Spiels die meisten Karten erspielt hat, gewinnt.
Dabei ist Mogeln absolut erlaubt. Das nutzten insbesondere einige mitspielende Betreuer, die so mit unfairen Mitteln den Sieg für ihr Team ergatterten, aus.

Nach dem Abendessen mit Äpfeln und Frikadellen sowie seit kurzem dem holländischen Pappbrot steht noch „Klein gegen Groß“ auf dem Tagesplan. Die jeweiligen Kindergruppen haben sich am Morgen überlegt, in welchen Spielen sie besser als die Betreuer sein können. Sie haben u. a. Limbo tanzen, Turnen, Seilspringen und Tiergeräusche erraten als ihre Stärken genannt. Aber die Betreuer sind absolut motiviert, nach der gestrigen Schmach im Fußball die Ehre wieder herzustellen.