Neapel 2015/3. Pompeji + Vesuv

Neapel 2015/3. Pompeji + Vesuv

Es ist bereits 21:47 Uhr, ich bin seit 6.30 Uhr auf den Beinen – und muss mich jetzt etwas beschränken, weil ich morgen bereits um 6 Uhr aufstehen muss. Wir müssen noch vor drei Kreuzfahrtschiffen das Schnellboot nach Capri erreichen…

Als in Kürze: 8 Uhr Abfahrt Richtung Pompeji, Stau vor den Tunnels in Sorrent, dann erst mit Cesare in „seine“ Wallfahrtskirche Pompeji – mit Rosenkranz, Messe und dem Glas-Grab von Bartholomäus Longo (alles Besichtigungen). Dann in die Ausgrabungen (von hinten angefangen, darum zu Beginn noch wenige Touristen…). Sehr eindrucksvoll die neue Ausstellung der Gips-Toten. Dann ein Donnerwetter mit Sturzregen, Unterstand im Freudenhaus des alten Pompeji (eine der wenigen Häuser, die mit Dach hergestellt worden ist), trotz Schirm mit warmen Regen nass geworden. Vorteil: Der Vesuv war jetzt wieder klar!

Dann Fahrt zum Vesuv hinauf, vorher Mittagessen im „Bauernplatte“ und Wein-Flatrate. Inzwischen hatte es sich über dem Vesuv wieder zugezogen. Anstrengender Aufstieg auf den Berg im Nebel (alle Teilnehmer[innen] haben es geschafft!!!). Oben kurz mal ein kleines blaues Loch mit Sonnenschein, aber keinen Blick auf die Städte in der Ebene. Nach dem Abstieg kurze Weinprobe, dann Rückfahrt zum Hotel, kurz nach 19 Uhr angekommen. 20 Uhr Abendessen mit Fisch (ich hatte Fleisch, hätte aber besser vegetarisch genommen).

Jetzt sehr müde und mit Vorfreude auf Capri im Bett.

Martin Weber

Neapel 2015/3. Pompeji + Vesuv