Schnupperlager geht ins Freibad

Schnupperlager geht ins Freibad

Bei Temperaturen über 30° Celsius ging das gesamte Schnupperlager heute in das Freibad. Doch vorher stand noch ein anderer sehr wichtiger Programmpunkt auf der Liste: der goldene Putzlappen. Nach 4 Tagen konnte man die Unordentlichkeit in den Zimmern der Kinder nur schwer übersehen, doch überraschenderweise wurde das größte Kinderzimmern mit 14 (!) Kids als Sieger gekürt.

Nachdem die Zimmer wieder blitzten, startete der Ausflug ins Freibad, das nach einem circa 30 minütigem Fußmarsch erreicht wurde. Die Freude war bei allen deutlich sichtbar und so planschten die Kinder ausgelassen im Wasser und machten die Betreuer mit Wasserpistolen nass. Gestärkt mit Äpfeln, Waffeln und vorher geschmierten Broten wagten sich die meisten Kinder auch auf die Rutsche.

Um 16 Uhr gab es ein weiteres Highlight. Auf dem Rückweg musste nicht gelaufen werden, denn auf dem Parkplatz stand ein alter amerikanischer Schulbus bereit, der die Kinder zurück zum Hof chauffierte.

Beim anschließenden Abendessen sorgte die Küche mal wieder für ein hervorragendes Dinner mit Tortellinis und einer Schinken-Sahne-Sauce. Einen großen Ansturm gab es auch auf den Stracciatella-Pudding, der in wenigen Minuten komplett aufgegessen wurde.
Zum Abschluss des Tages wurde das Tanzbein geschwungen und die große Lagerdisco stand an. In Spielen wie Stopptanz, Limbo oder Reise nach Jerusalem gaben die Kinder alles. Geplättet vom anstregenden Tag schliefen alle Kinder sehr schnell ein.

Hier geht’s zu den Fotos.