Teresina-Besuch 4. Tag: Besuche am Rande der Stadt...

Teresina-Besuch 4. Tag: Besuche am Rande der Stadt…

Es ist Freitagnachmittag (3. Juli 2015). Die anderen wollten zum Shoppen in die Stadt. Gott sei Dank bringt mich die Koordinatorin unserer Schule in unsere Unterkunft nach Cafarnaum zurück… Kaum angekommen, kommt der zweite kräftige Regenschauer des Tages herunter. Das ist ungewöhnlich für diese Zeit, in der es eigentlich trocken sein sollte. Die Leute meinen, dass sei schon der Klimawandel. Diese hohe Luftfeuchtigkeit habe ich hier noch nicht erlebt.

Als ich um 8.30 Uhr zum Frühstück erscheine, bin ich schon der Letzte. Unsere beiden Hausfrauen haben uns wieder alles bereitgestellt. Um 9 Uhr werden wir wieder mit dem Bus zur Schule Santo Antonio abgeholt. Heute geht es mit den Sozialarbeiter(inne)n in einige Häuser am Rande der Stadt. Die Leute sind ausdrücklich damit einverstanden, dass wir Fotos machen. Hier leben sie unter sehr armen und einfachen Verhältnissen, einige schaffen sich aber selbst unter diesen Bedingungen ein Zuhause, auf das sie stolz sind. Immer wieder treffen wir Kinder, die am Vortag in unserer Schule waren. Der letzte Besuch ist für einige nur schwer zu ertragen. Eine Frau muss für ihren behinderten 30-jährigen Sohn und für ihre alte demente Mutter sorgen. Obwohl der Sohn bereits ein Maximum an Medikamenten bekommt, ist er bisweilen unkontrollierbar. Die Mutter kann sich nur damit behelfen und die Pflege leisten, indem sie ihn in einem eigenen Zimmer wegsperrt…

Heute Abend sind wir wieder eingeladen. Wir werden sehen…

Teresina-Besuch Tag 4: Am Rande

Alle Berichte

Alte Berichte 1994 – 2009

Alle Fotos

Alte Fotos   Fortsetzung

Alle Videoclips