Teresina-Besuch Tag 17: Bischofsbesuch + Abschiedsessen

Teresina-Besuch Tag 17: Bischofsbesuch + Abschiedsessen

Am letzten vollen Tag (Donnerstag, 16. Juli 2015) fahren wir zunächst zu einem der drei Priesterseminare, durch das uns Wellistony führt. Von dort geht es zum Carmel-Kloster. Dom Miguel hatte uns ja noch einmal eindringlich auf seine Gründung hingewiesen. Hier lebt ein Schwesternkonvent in Klausur, d. h. bis auch zwei Gastschwestern erleben wir die Ordensleute nur hinter einem Gitter zum offenen Gespräch. Aber erst gibt es wieder etwas zu essen und zu trinken…

Mittags sind wir pünktlich bei Bischof Jacinto im Stadtzentrum. Der Bischof spricht und versteht gut Deutsch, so dass keine Übersetzung notwendig ist. Es ist ein sehr freundliches, offenes Gespräch, der Erzbischof macht einen sehr wachen und guten Eindruck. Wir werden gut bewirtet. Der Bischof will etwas Gutes tun und hat die einzige deutsche CD, die er hat, als Hintergrundmusik eingelegt – mit deutschen Volks- und Weinliedern… Die Aufnahme unten spielt gerade „Drei Tiroler mit dem Gummiboot“…

Der Nachmittag ist frei, dann geht es zu 19 Uhr in die Abendmesse nach Fatima Matriz, anschließend zur neuen Brücke über den Poti. Da der Aufzug defekt ist, machen wir unseren nächtlichen Stadtrundblick vom Metropolitan Hotel aus.

Am Abend sind wir im Haus eines Quantenphysikers der örtlichen Universität eingeladen, der uns zusammen mit seiner Frau ausgiebig bewirtet. Hier sind alle Leute zusammengekommen, die direkt und indirekt mit unserem Besuch zu tun hatten. Ein schöner Abschlussabend.

 

Teresina-Besuch Tag 17: Seminar + Bischof

Alle Berichte

Alte Berichte 1994 – 2009

Alle Fotos

Alte Fotos   Fortsetzung

Alle Videoclips