Teresina-Besuch Tag 5: Monsenhor Gil

Teresina-Besuch Tag 5: Monsenhor Gil

Samstagmorgen (4. Juli 2015) geht es wieder um 9 Uhr mit dem Bus los. Bis dahin geben wir unsere schmutzige Wäsche zum waschen ab (später stellt sich heraus, dass sich mein Beutel nicht darunter befindet…) und müssen die Koffer bzw. Rucksäcke für eine Übernachtung packen. Dann geht es etwa 70 Kilometer südlich von Teresina nach Monsenhor Gil, einer Stadt und einer Pfarrgemeinde mit 37 Gemeinden. Unterwegs machen wir Station beim Marienwallfahrtsort Betania. Der Nachbau der Lourdes-Grotte wurde am 11. Februar 1948 von Maria Carmeli Santos initiiert, die hier immer zur Mutter Gottes betete. Es kamen immer mehr Menschen dazu, inzwischen Tausende. Auch per Facebook. Nicht ganz ohne Aberglauben betritt und verlässt man das Gelände vorzugsweise mit drei Glockenschlägen unter einem Tor. In einer weiteren Grotte sind viele Dankesgaben eingelagert für Gebetserhörungen in Not und Krankheit.

 

Teresina-Besuch Tag 5: Monsenhor Gil

Alle Berichte

Alte Berichte 1994 – 2009

Alle Fotos

Alte Fotos   Fortsetzung

Alle Videoclips

 

,

,