Ferienfreizeiten 2015

Ferienfreizeiten 2015

Sommerferien sind vom 29. Juni bis zum 11. August 2015

WARTELISTE! „Schnupperlager“ für Grundschulkinder in Rijssen (Niederlande)
vom 30. Juli – 8. August 2015 (= 9 Ü, ca. 50 Kinder)
200 Euro

Sommerlager „Brochterbeck“ für 9-14jährige Kinder in Braunlage-Hohegeiß (Harz)
vom 27. Juli – 6. August 2015 (= 10 Ü, 50 Kinder)
230 Euro

Sommerlager“ für 11-14jährige Kinder in Hengelo (Niederlande)
vom 25. Juli – 8. August 2015 (= 14 Ü, ca. 85 Kinder)
290 Euro

WARTELISTE! Jugend-Zeltlager „Frankreich“ für 15-17jährige Jugendliche in Stes-Maries de la Mer (Frankreich)
vom 18.-31. Juli 2015 (= 13/11 Ü, 32 Jugendliche)
490 Euro

Kolping-Zeltlager „Dörenthe“ für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse in Vechta
vom 3.-7. August 2015 (= 4 Ü, max. 60 Kinder und Jugendliche)
90 Euro (Nicht-Kolpingmitglieder 100 Euro)

Anmeldung zu den Ferienfreizeiten 2015


 

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern!

Wir freuen uns, auch im Sommer 2015 wieder Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche anbieten zu können. Das geht (nur), weil zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer ihre Frei- und Urlaubszeit ehrenamtlich und ohne Bezahlung zur Verfügung stellen. Darum werden diese Ferienfreizeiten auch von der Stadt Ibbenbüren und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Zudem benötigen wir bei allen Sommerlagern das Mitdenken und die Mitarbeit der Teil­neh­mer(innen) und Eltern. Unsere Ferienfreizeiten haben etwas mit Gemeinschaftserleben zu tun.

Mit folgendem Anmeldeverfahren wollen wir insbesondere bei den großen Ferienlagern das lange und frühzeitige Anstehen bei der Anmeldung vermeiden.

Anmeldungen werden zunächst bis Sonntag, 14. Dezember 2014 (17.00 Uhr) mit dem umseitigen Formular in den vier Kirchenbüros angenommen. Das kann per Post, Fax oder persönliche Abgabe (in den Briefkasten) geschehen. Dabei kommt es nicht auf die Reihenfolge der Anmeldungen an!

Bis Weihnachten 2014 gibt es eine Rückmeldung und ggf. weitere Unterlagen; (erst) dann sind auch Anzahlungen notwendig.

Sollten mehr Anmeldungen kommen, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheiden wir nach folgenden Kriterien:

-˜ Kinder/Jugendliche, die bereits in diesem Jahr 2014 an einem Lager teilgenommen haben, werden bevorzugt, um eine kontinuierliche Arbeit zu fördern.

˜- Kinder/Jugendliche, die im Gebiet der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz wohnen oder (deren Familien) in der Pfarrgemeinde aktiv sind, werden bevorzugt.

˜- Wir sind bemüht, soziale und persönliche „Härtefälle“ ebenfalls zu berücksichtigen. Gründe dafür sollten auf dem umseitigen Anmeldezettel angegeben werden.

˜- Ansonsten entscheidet das Los über die Reihenfolge der Vergabe weiterer Plätze. Wir halten dieses Verfahren für alle Beteiligten für gerechter als: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst…

Wichtig für alle Ferienlager: Fehlendes Geld dürfte kein Grund sein, sich nicht anzumelden. Eltern können später in der zweiten Phase der Anmeldung mit den Verantwortlichen vertraulich wegen einer Ermäßigung des Teilnehmer(innen)betrages sprechen, insbesondere auch, wenn Geschwister mitfahren.

Für weitere Auskünfte stehen die Lagerleiter(innen) zur Verfügung.

Wir freuen uns schon alle auf die neuen Teilnehmer(innen)!

Pfarrer Martin Weber – im Namen der Betreuerteams


120927_bildungs-u_teilhabe_Flyer_baStand: Dez.2014

Information zum Bildungs- und Teilhabepaket

Ab dem 01.01.2011 werden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusätzlich zum monatlichen Regelbedarf sogenannte „Bedarfe für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft“ berücksichtigt.

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,
das Gesetz zum Bildungs- und Teilhabepaket ist in Kraft getreten. Sie haben die Möglichkeit für Ihr Kind bei der zuständigen Kommune (Sozialamt, Jobcenter) Leistungen zu Bildung und Teilhabe zu beantragen.
Voraussetzung ist, dass Sie SGB II – Leistungen (Grundsicherung für Arbeitssuchende / Arbeitslosengeld II), SGB XII – Leistungen (Hilfe zum Lebensunterhalt), Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz, Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz oder auf analoge Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.
Erhalten Sie oben genannte Leistungen?
Falls ja, können Sie für Ihr Kind u.a.
• einen Zuschuss zur Teilnahme an Ferienfreizeiten, Angeboten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (dieser Zuschuss kann bis zu 60,00 Euro pro Bewilligungszeitraum betragen – der Bewilligungszeitraum umfasst immer sechs Monate – sodass bei Inanspruchnahme von zwei Bewilligungszeiträumen bis zu 120,00 Euro abgegriffen werden können), wenn sonst keine anderen Gutscheine beansprucht werden Mitgliedsbeiträge in dem Bereich Sport, Spiel, Kultur (bei Kindern bis zum 18. Lebensjahr) beantragen.
Alle Leistungen werden nur auf persönlichen Antrag bei dem zuständigen Sozialamt bzw. Jobcenter in den Städten und Gemeinden gewährt. Nähere Informationen und weitere Angebote finden Sie in der beiliegenden Broschüre.
Die Sozial-Punkte in Ibbenbüren, Hörstel, Recke und Mettingen können Ihnen beim Ausfüllen der Anträge behilflich sein. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Ihnen hierbei kostenlose und vertrauliche Unterstützung an.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Wiggers
Fachberater Gemeindecaritas
Caritasverband Tecklenburger Land e.V.
Klosterstr. 19
49477 Ibbenbüren

Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe beim Jobcenter Kreis Steinfurt

Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche: Informationen des Kreises Steinfurt

Bildungs- und Teilhabepaket.Eine Information des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Bildungs- und Teilhabepaket: Kurzinfo von Heilig Kreuz