UNSERE DIENSTE

Taufe

Wir freuen uns über jede Taufe. Sie ist Aufnahme in unsere Gemeinde – und in die Kirche. In der Regel werden Kinder getauft. Das Durchschnittsalter liegt in den letzten Jahren bei etwa 12 Wochen. Es werden aber auch wesentlich jüngere und ältere Kinder von ihren Eltern zur Taufe geführt. Auch manche Erwachsene entschließen sich zur Taufe. 

Die Eltern melden ihr Kind in einem der vier Kirchenbüros an und vereinbaren einen Termin. Ein paar Tage vorher gibt es ein Gespräch mit dem taufenden Priester oder Diakon – entweder Zuhause oder gemeinsam mit allen Beteiligten im Pfarrhaus.

 

Krankensalbung

„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich. Sie sollen über ihn beten und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das Gebet aus dem Glauben wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben!“Jakobusbrief 5,14f.

Die Krankensalbung ist eines der sieben Sakramente. Es ist ein Kranken- und Heilsakrament und nicht, wie häufig vermutet ein „Sterbesakrament“, nicht das „Sakrament der Letzten Ölung“, wie man die Krankensalbung in der Vergangenheit volkstümlich auch genannt hat. Es will heilen und stärken. Die Krankensalbung wird von einem Priester gespendet.

Der Priester salbt den Kranken auf der Stirn und auf den Händen mit heiligem Öl, das der Bischof in der Karwoche im Dom geweiht hat. Dabei spricht er:

„Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen; er stehe dir bei in der Kraft des Heiligen Geistes: Der Herr, der dich von deinen Sünden befreit, rette dich, in seiner Gnade richte er dich auf. Amen“.

Hinterlasse ein Kommentar