Vier KABler mit Diplom ausgezeichnet - Führungskräftekurs der KAB

Vier KABler mit Diplom ausgezeichnet – Führungskräftekurs der KAB

Münster, 14.03.2016

Vier KABler mit Diplom ausgezeichnet

Führungskräftekurs erfolgreich beendet

Kreis Steinfurt.  Vier Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) haben am vergangenen Wochenende erfolgreich den Führungskräfte-Kurs des KAB Bildungswerks, Zweigstelle Nordmünsterland, abgeschlossen. In 200 Unterrichtsstunden hatten sie sich zuvor mit Grundfragen, Handlungsfeldern und Praxishilfen für das gesellschaftliche Engagement auseinandergesetzt. Nun sind sie dazu qualifiziert, ehrenamtlich Gruppen und Vereine im gesellschaftlichen, kirchlichen und politischen Bereich zu leiten.

Vom Management der Vereinsarbeit über Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Auseinandersetzung mit Leitbildern und der Entwicklung von Zielvereinbarungen sind Jens Michael Eiben (KAB St. Johannes Bosco, Ibbenbüren) Detlef Denne, Werner Volkert (beide KAB St. Arnold, Neuenkirchen) und Christoph Hansen (KAB St. Anna, Münster), in den vergangenen drei Jahren an insgesamt zwölf Wochenenden geschult worden.

Die derzeit insgesamt 13-köpfige Gruppe arbeitet praxisbezogen an verschiedenen Projekten, wobei jeder Teilnehmer an mehreren Wochenenden selbst die Leitung übernimmt und so selbst in die Vorbereitung und Erarbeitung unterschiedlicher Themen eingebunden ist. „Natürlich konnte man zu Beginn eines Wochenendes die Aufregung spüren, wenn ihr selbst die Leitung innehattet“, fasste Regionalsekretär Josef Mersch am Samstagabend an die vier Absolventen gerichtet zusammen, „aber das hat sich meist schon nach dem Einstieg am Freitagabend gelegt.“

Josef Mersch bescheinigte den Teilnehmern Einsatzbereitschaft und Engagement. „Wir haben versucht, antworten darauf zu geben, wie wir zukünftig leben wollen“, sagte er. Nach drei Jahren Führungskräfte-Kurs sei er davon überzeugt, dass es Jens Michael Eiben, Detlef Denne, Werner Volkert und Christoph Hansen gelingen werde, das Erlernte weiterzugeben. Bezirkspräses Günter Hillebrandt richtete ebenfalls sein Wort an die Kursteilnehmer. „Ich hoffe, dass wir alle spüren, dass wir in unserer Gesellschaft gefragt sind. Wo gibt es Not, wie kann ich mitleiten, mitfühlen und mitentdecken? Diese Fragen müssen wir uns selbst stellen und nach ihnen handeln“, sagt er.

Der Ehrung vorausgegangen war am vergangenen Wochenende der Unterrichtsblock „Grundlagen“ mit dem Schwerpunktthema „Zukunft gewinnen und gestalten“. Die Kursteilnehmer arbeiteten in der Heimvolkshochschule Gottfried Könzgen am Freitagabend zunächst zum Repair-Café. In der Auseinandersetzung mit diesem Thema wurde ihnen bewusst, dass nicht alles, was kaputt ist, weggeworfen werden muss. Repair-Cafés, wie es beispielsweise in Münster existiert, bieten die Möglichkeit, die Dinge in Gemeinschaft zu reparieren. Denn oft sind Gegenstände nach wenigen Handgriffen wieder funktionstüchtig.

Das Thema „Upcycling“ beschäftigte die Teilnehmer am Samstag und baute auf einem Film auf, den die Teilnehmer zuvor gemeinsam geschaut hatten. „Aus altem Palettenholz und Plastikflaschen haben wir eine Vogelfutterstation gebastelt“, beschrieb Klaus Terinde. Die Arbeit habe verdeutlicht, dass Dinge, wenn sie in einem anderen Zusammenhang genutzt werden, von Müll zu Nützlichem werden können. Gerade vor dem Hintergrund der Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit seien Entwicklungen in diese Richtung zentral, lautete das Fazit der Teilnehmer. „Diese Erde ist mit ihren Ressourcen endlich und begrenzt – und trotzdem wird sie ausgebeutet. Wir müssen diese Strukturen aufdecken, analysieren und nach Möglichkeit verändern“, fasste Regionalsekretär Josef Mersch zusammen.

Text:     Kirstin Oelgemöller
Pressebeauftragte KAB Nordmünsterland
0178 / 169 1395

KAB NMSL Absolventen

 

 

 

 

 

 

Absolventen: v. l. Christoph Hansen (KAB St. Anna, Münster), Werner Volkert (KAB St. Arnold, Neuenkirchen), Bezirkspräses Günter Hillebrandt, Regionalsekretär Josef Mersch, Jens Michael Eiben (KAB St. Johannes Bosco, Ibbenbüren) und Detlef Denne (KAB St. Arnold, Neuenkirchen).