Wahlen zum Pfarreirat 2013 + ERGEBNISSE

Wahlen zum Pfarreirat 2013 + ERGEBNISSE

DU DARFST ALLES SEIN – AUCH WÄHLERISCH.

Am 9. und 10. November 2013 finden in den Bistümern Nordrhein-Westfalens die Wahlen zu den Gremien der pastoralen Mitverantwortung statt.Sie stehen unter dem Motto „Ein Kreuz – grenzenlose Möglichkeiten!“Allgemeine Infos unter: http://www.pgrwahl.de/

 

Pfarreirat 2013 Kandidatinnen

Am 9./10. November 2013 wird bei uns der Pfarreirat neu gewählt. In unserer Pfarrei sind 12 Mitglieder in den Pfarreirat zu wählen, aus jedem Wahlbezirk 3.

Ab Sonntagmittag die Ergebnisse der Wahl hier:

Anzahl der Gemeindemitglieder: 8.103

Anzahl der Wahlberechtigten: 7.014

Gesamtzahl aller Wähler(innen): 865 = 12,33 %
(2009: 1.121 = 15,4%; 2005: 963 = 13,1%)

Durchschnittliche Stimmen: 4,6 von 12
(2009: 4,77; 2005: 5,33)

Anzahl der auswärtigen Wähler(innen): 8

Anzahl der Briefwähler(innen): 106
(2009: 237; 2005: 94)

Zahl der Kandidat(inn)en: 15
davon 8 Frauen und 7 Männer

Zahl der Gewählten: 12
davon 7 Frauen und 5 Männer

Durchschnittsalter der Gewählten: 50,25
(2009: 46,5; 2005: 46,4)

Die Wahlbeteiligung im Kreisdekanat Steinfurt lag mit 8,6 Prozent über dem Bistumsdurchschnitt (7,1 Prozent), ist jedoch wie im gesamten Bistum Münster niedriger als bei der letzten Wahl vor vier Jahren. Von den 300 Gewählten sind 64 Prozent Frauen und 36 Prozent Männer. Das Durchschnittsalter der Pfarreiräte im Kreisdekanat Steinfurt liegt unverändert bei 45 Jahren.

Um rund 30 Prozent ist die Beteiligung an den Pfarreiratswahlen im Bistum Münster zurückgegangen. Wie die Bischöfliche Pressestelle am Montag (11.11.2013) mitteilte, nahmen am 9. und 10. November nur 7,1 Prozent der rund 1,5 Millionen Wahlberechtigten ihr Stimmrecht wahr. Bei der letzten Wahl 2009 waren es 10,3 Prozent. Bezogen auf die Zahl der sonntäglichen Kirchgänger lag die Quote bei 47,6 Prozent. Die niedrigste Wahlbeteiligung gab es im Kreisdekanat Recklinghausen (4,6 Prozent), die höchste im Kreisdekanat Warendorf (8,8 Prozent).

Endgültige Liste der Kandidatinnen und Kandidaten

in alphabetischer Reihenfolge

 

Name/Vorname Alter Beruf/Tätigkeit Anschrift Wahlbezirk
Beulting, AnnetteAnnette Beulting 47 Diplom-Verwaltungswirtin Kolpingstraße 22, 49545 Tecklenburg-Brochterbeck St. Peter und Paul
Herkenhoff, MartinMartin Herkenhoff 29 Agrarbetriebswirt Brunnenweg 55, 49479 Ibbenbüren-Dörenthe St. Modestus
Hüvelmeyer, FranziskaFranziska Hüvelmeyer 63 Lehrerin i. R. Ringstraße 44, 49477 Ibbenbüren St. Ludwig
Kluck, RamonaRamona Kluck 23 Erzieherin Kleeweg 30, 49545 Tecklenburg-Brochterbeck St. Peter und Paul
Konnemann, HeinzHeinz Konnemann 61 Rentner Osningstraße 19 a, 49477 Ibbenbüren St. Ludwig
Minnerup, BernhardBernhard Minnerup 51 Sachbearbeiter im Maschinenversand Holthausen 10, 49545 Tecklenburg-Brochterbeck St. Peter und Paul
Niehüser, SandraSandra Niehüser 41 Erzieherin Bogenstraße 79, 49477 Ibbenbüren St. Ludwig
Niemann, JosefJosef Niemann 52 Gärtnermeister Am Wasserwerk 45, 49479 Ibbenbüren-Dörenthe St. Modestus
Pohle, WolfgangWolfgang Pohle 73 Berufsschullehrer i. R. Osningstraße 21, 49477 Ibbenbüren St. Ludwig
Pott, MatthiasMatthias Pott 46 Gärtner Klippental 1 a, 49479 Ibbenbüren-Dörenthe St. Modestus
Schnittger, BeateBeate Schnittger 63 Diplom-Finanzwirtin Breslauer Straße 8, 49477 Ibbenbüren St. Johannes Bosco
Tietmeyer, SabineSabine Tietmeyer 50 Lehrkraft für musikalische Früherziehung Fichtengrund 2 b, 49477 Ibbenbüren St. Johannes Bosco
Ventker, HelmutHelmut Ventker 48 Mechatroniker Zu den Klippen 4 d, 49545 Tecklenburg-Brochterbeck St. Peter und Paul
Wichert, AnniAnni Wichert 65 Hausfrau Gustav-Hugo-Straße 15, 49477 Ibbenbüren St. Johannes Bosco
Wrocklage, ElkeElke Wrocklage 47 Bürogehilfin An der Kohlenwäsche 105, 49479 Ibbenbüren St. Johannes Bosco

 

Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und in der Pfarrgemeinde ihren Wohnsitz haben. Es können auch außerhalb der Gemeinde wohnende Katholiken aktives und passives Wahlrecht ausüben, wenn sie am Leben der Gemeinde aktiv Anteil nehmen. Die Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts in mehreren Gemeinden ist nicht zulässig. Die Ausübung des aktiven Wahlrechts in einer anderen Pfarrgemeinde ist auf Antrag möglich. Der Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste ist an den Wahlausschuss der Wahl­gemein­de zu stellen, der über den Antrag entscheidet. Wird dem Antrag zugestimmt, sind sowohl der Antragsteller, als auch dessen Wohnsitzgemein­de schriftlich zu informieren. Auch wer innerhalb Heilig Kreuz in einem anderen Wahlbezirk als in dem seiner Wohnsitzgemein­de wählen will, muss das beantragen. Anträge für die Aufnahme in die Wählerliste und zur Briefwahl sind in den Kirchen und Kirchen­büros sowie weiter unten erhältlich und müssen bis zum 4. November (Wählerliste) bzw. 6. November (Briefwahl) gestellt werden. Briefwahl ist ab sofort möglich, teilweise auch nach den Sonntagsgottesdiensten in den Kirchen. Die Wahl ist am 9./10. November 2013.

Öffnungszeiten der Wahllokale:

Eingangsbereich Kirche St. Johannes Bosco + „Halle 9“: Samstag 16.30 – 19.00 Uhr; Sonntag 9.15 – 11.00 Uhr; Eingangsbereich Kirche St. Ludwig: Samstag 16.30 – 19.00 Uhr, Sonntag 8.00 – 12.15 Uhr; Pfarrheim St. Modestus: Sonntag 8.30 – 10.30 Uhr; Hotel Kerssen Brochterbeck: Samstag 13.30 – 14.45 Uhr; Pfarrheim St. Peter und Paul: Samstag 16.30 – 18.15 Uhr, Sonntag 10.00 – 12.00 Uhr. Im Anschluss an die letzte Öffnungszeit ist jeweils die öffentliche Auszählung. Das vorläufige Endergebnis kann erst nach der letzten Auszählung in St. Ludwig erstellt werden.

Ibbenbüren, den 16. Oktober 2013

Für den Wahlausschuss: Pfarrer Martin Weber, Vorsitzender

Pfarreiratswahl: Anträge Aufnahme in die Wählerliste, Wechsel des Wahlbezirks, Briefwahl

Pfarreirat: Satzung

Pfarreirat: Wahlordnung

Pfarreirat: Arbeitshilfe

Kandidatenflyer unter:
http://www.pgrwahl.de/fileadmin/user_upload/materialien/muenster/plakate/pgr-wahlen-kandidatenflyer-muenster-ef-hi.pdf

Stimmzettel Wahl zum Pfarreirat MUSTER