Wir trauern mit euch.

Wir trauern mit euch.

Bei dem Absturz eines Flugzeugs der Lufthansa-Tochter Germanwings in Südfrankreich sind alle 144 Passagiere und die sechs Crew-Mitglieder ums Leben gekommen. Das teilte die französische Polizei am Nachmittag mit. Der Airbus des Typs A320 war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf und stürzte am Vormittag zwischen Grenoble und Nizza in einem unwegsamen Berggebiet im Département Alpes-de-Haute-Provence ab.

An Bord waren laut Passagierliste mindestens 67 Deutsche und mindestens 45 Spanier. Diese Angaben sind allerdings vorläufig und können sich nach Angaben von Germanwings noch ändern – man werte derzeit die Check-in-Daten aus, hieß es am Mittag auf einer Pressekonferenz der Airline in Köln.

Schüler aus Haltern an Bord der Maschine

Nach Angaben der nordrhein-westfälischen Landesregierung waren auch 16 Schüler aus Haltern in dem Flugzeug. „Wir wissen, dass die Schülergruppe an Bord der Maschine gegangen ist“, sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Schulministerin Sylvia Löhrmann dem WDR. Es handele sich um Austauschschüler der zehnten Klasse eines Gymnasiums in Haltern, die zusammen mit zwei Lehrerinnen auf dem Rückflug nach Deutschland waren. An dem betroffenen Gymnasium wurde ein Krisenstab gebildet, Notfallseelsorger sind im Einsatz.

http://www.tagesschau.de/ausland/germanwings-absturz-109.html